Anders als im Fußball wird die Tischfußball Bundesliga an zwei Wochenenden im Jahr ausgetragen in Form einer Vorrunde (erstes Wochenende) und einer Hauptrunde (zweites Wochenende). Am vergangenen Wochenende war es soweit und die Tischfußball High Society kam im Maritim Hotel in Bonn für ein Wochenende zusammen um den deutschen Meister auszuspielen. Ca. 800 Fußballverrückte haben sich hier zwei Tage verausgabt und mittendrin die zwei Salzstangen Nicolai Voll und Marcus Schulz.

Die Salzstangen zu Gast bei Freunden.

Am Wochenende traf sich die Tischfußball-"Prominenz" in Pilsting/Harburg (Niederbayern) beim Traditions-Kickerhersteller Leonhart. Mit dabei Ober-Salzstange Marcus Schulz, der dabei den Workshop zum Thema "Bessere Vermarktung des Nischensports auf den Bildschirmen dieser Welt (TV, Smartphone, etc.)" leitete.

Am Montag, den 5. August 2019 war Tom Yore bei den Salzstangen zu Gast. Tom ist mehrfacher ITSF (International Tablesoccer Federation) Weltmeister und vielfacher, nationaler US-Champion mit gut 30 Jahren Tischfußballerfahrung.

Aufgepasst! Am Montag, den 17.6. ab 18:30 Uhr weht ein Hauch von Bundesliga Profisport durchs Sälzer Sportheim! Jens „Uhle“ Uhlemann, langjähriger Bundesliga-Profi im Tischfußball aus Dortmund, ist zu Besuch in unserer Tischfußballabteilung bei den Salzstangen. Uhle wird den ganzen Abend (Open End) mit uns trainieren und selbstverständlich dürfen wir uns auch an ihm messen. Er wird uns mit Tipps versorgen, wie wir in den Spielbetrieb einsteigen können und uns unser Spiel etwas analysieren.

Unsere neue Abteilung Tischfußball nimmt den Trainingsbetrieb auf! Dabei steht – wie immer bei uns – der Spaß im Vordergrund. Und doch weiß vielleicht noch nicht jeder wovon wir reden. Denn Tischfußball spielt man neben der Kneipe auch noch professionell auf nationalem und internationalem Niveau. Neben deutschen Meistern gibt es auch Weltmeister und die Sportart ist auf dem Weg olympisch zu werden. Neben dem sportlichen Erfolg stellt sich mit etwas Training aber auch die Genugtuung ein, dem Gegner die Bälle mit entsprechendem Geräuschpegel um die Ohren zu hauen – womit wir wieder beim Spaß wären ?