Volleyball Damen DJK Salz
Saison: 2018/2019
Liga: Kreisklasse Ost Unterfranken
Spieltag: 8 - Salz
Datum: 23.02.2019

 Ana Francic beim Block gesichert von (v.l.n.r.) Lea Hein, Larisa Beganovic und Alice Hilfer
Ana Francic beim Block gesichert von (v.l.n.r.) Lea Hein, Larisa Beganovic und Alice Hilfer

Die DJK Salz untermauert am letzten Heimspieltag ihre Chance auf die Meisterschaft

Zum letzten Heimspieltag der Saison vor einer erneut stimmgewaltigen Kulisse in der Bürgermeister-Müller-Halle erwarteten die Volleyballdamen am vergangenen Samstag zwei Underdogs aus der Liga. Es wurde ein ruhiger Spieltag ohne jegliche Gefährdung der notwendigen 6:0 Sätze im Hinblick auf das spannungsgeladene Saisonfinale in vier Wochen.

DJK Salz – SV Gaukönigshofen III    3:0 (25:6, 25:8, 25:17)

Sehr schnell war klar wer Herr im Haus ist. Der erste Durchgang endete nach gerade einmal 12 Minuten. Ab Mitte des zweiten Durchgangs übernahm Annelie Ofenhitzer das Aufbauspiel. Dank der sehr gelungenen Annahme an diesem Tag gab es einen sehr dominanten Spielverlauf. Der finale Satz zeigte einen verständlichen kleinen Konzentrationsknick, dem jedoch Dank einer längeren Angabenserie von Alice Hilfer ein Ende bereitet wurde.

DJK Salz – VfL Volkach II        3:0 (25:5, 25:8, 25:15)

Auch in Spiel zwei gegen die Gäste von der Mainschleife war der deutliche Leistungsunterschied jederzeit ersichtlich. Sehr ähnlich zum ersten Spiel verlief dieser Wettstreit. Spätestens mit den druckvollen Angabenserien fast aller DJK-Damen war der VfL überfordert. Auch dieses Spiel endete nach knapp einer Stunde unspektakulär.

„Das war heute für uns und unsere zahlreichen Fans zwar kein spielerischer Leckerbissen aber auf der Bank ein entspannter Nachmittag.", fasste Trainer Thimo Völkel lächelnd das Spiel kurz zusammen. „Gegen schwächere Gegner sind Tugenden wie Eigenmotivation und Wille gefragt. Das haben die Mädels super hinbekommen."

Die DJK Salz agierte mit:
Alexa Bartenstein, Larissa Beganovic, Ana Francic, Juliana Haub, Ana Kostadinovic, Lea Hein, Alice Hilfer, Cornelia Leeb, Annelie Ofenhitzer und Hannah Sitzmann

Dramatik pur im Saisonfinale am 23. März

 

(aktuelle Tabelle: https://www.volleyball.bayern/index.php?id=1151&wid=13282)

Für die DJK Salz folgt nun am letzten Spieltag am 23. März das große Finale um die Meisterschaft beim Tabellenführer SG Tauberbischofsheim/Gerchsheim. Auch der zweite Gegner TG Würzburg kann da theoretisch noch selbst die Meisterschaft eintüten. Wie spannend die Situation vor dem Saisonfinale ist, zeigt die Tatsache, dass die DJK Salz im ungünstigsten Verlauf selbst noch Vierter werden und damit aus dem Rennen um die Aufstiegsrelegation noch ausscheiden könnte. Allerdings sprechen die jeweils deutlichen Hinspielsiege und der Trend klar für den Tabellenzweiten. Zur tatkräftigen Unterstützung wird eigens die Möglichkeit angeboten per Bustransfer als Fan im Finale dabei zu sein und die Mannschaft anzufeuern.